21. WELTKRIPPENKONGRESS
AACHEN
15. - 19. JANUAR 2020

BUSTOUR die Niederlande

BUSTOUR in die Niederlande (NL)

Auf ihrer Fahrt durch die wunderschöne Limburger Hügellandschaft besuchen sie bei uns drei Ausstellungen.  Während dieser Tour erwartet Sie auch eine Präsentation über die Geschichte der Weihnachtskrippe in den Niederlanden.

In Maastricht können sie im Museum „Sjoen Limburg“ die typischen niederländischen Weihnachtskrippen aus Gips bewundern. Sie sehen u.a. Krippen die durch die „Stiftung zum Erhalt des Erbgutes Weihnachten in den Niederlanden “ verwaltet werden. Das Museum befindet sich im ehemaligen Kloster der Ursulinen Schwestern. Die Krippenfiguren sind aufgestellt zwischen Modellen von historischen Limburger Gebäuden.

Für die zweite Ausstellung fahren sie nach Simpelveld. Im Museum „de Schat van Simpelveld“ zeigen unsere Mitglieder was sie selber machen oder bauen. Lassen sie sich überraschen durch die Kreationen der niederländischen Freunde der Weihnachtskrippen. Daneben ist in diesem ehemaligen Klostergebäude eine wunderschöne Kollektion liturgischer Gewänder zu sehen, die von den Schwestern vom Armen Kinde Jesu erstaunlich fachmännisch hergestellt wurden. Zu bewundern sind auch Figuren und eine Weihnachtskrippe aus Wachs. Schwester Clara Fey, Gründerin der Kongregation wurde 2018 in Aachen selig gesprochen.

Die Niederländer haben keine Tradition im Landschafts- oder Dioramen-Bau. Manchmal werden Ställe gebaut, aber überwiegend werden Krippenfiguren gesammelt. Für die dritte Ausstellung haben unsere Mitglieder die schönsten und  besonders seltenen Krippen aus ihrer Sammlung zur Verfügung gestellt. Diese Ausstellung hat einen internationalen Charakter und ist in der schönen Bibliothek im Kloster in Wittem aufgestellt.

Die Zusammenstellung dieses Programms wurde ermöglicht durch Sponsoring der Provinz Limburg und die Mitarbeit der genannten Museen und Institute.